zurück

laut schrie er

Einen schrei wie der ozean

vom orkan der verzweiflung getrieben.

hoch schlugen die wogen des zornes

und schleuderten giftigen schaum bis zu den sternen hinauf

so schrie den schrei der schreie bischof bienenhonig.



buddha butter fragt

was ist mit dir lieber bischof

das du den schrei der schreie schreist

dass du schreien mußt wie aus tausend lungen

dass die sterne sogar der schaum deines zornes berührt.



und bischof bienenhonig antwortet budha butter:

bei einer dichterlesung war ich

oh buddha butter

dort saßen die literaten auf ihren stühlen und sprachen über gedichte

ein geschwätz ein geschmätz wie billiger leim auf dünnem papier

ein geschmalz aus unheimlicher dummheit

und heimlichem neid vernahm ich.

ich übte mich in sittsamen benehmen

und wollte niemanden verletzen

so schwieg ich und hielt die luft an

volle sechsundfünfzig minuten.

Viel dummes zeug habe ich schon gehört und lautlos ertragen

Was die politiker nicht fertiggebracht haben,

in ihrer zwiespältigkeit

was den gelehrten nicht gelungen ist,

in ihrer einfalt

die künstler haben es geschafft

in ihrer dummheit.

dieser abend war es

der das dicke fass meiner demut

zum überlaufen brachte.



feuer quoll aus dem mund des bischofs

heiß wie die flamme eines schneidbrenners

zu winzigen löchern wurden seine augen,

zu schwarzen stechenden perlen

wie die augen der vieper

ein flüstern ward seine stimme

ein lautloser hauch,

wie der atem eines toten

als er sprach

ich bischof bienehonig kann nicht anders.

ich der friedliche

muß den krieg erklären

ich der liebvolle

werde zum kampf rufen

ich der zutiefst zivile

will die fahne schwenken.

Ich bischof bienenhonig

erkläre der dummheit den dshihad.



Golden strahlte das gesicht buddha butters als er sprach:

auch wenn du weißt, dass der weg in die tiefe kein ende hat

wirst du an dieser stelle umkehren.

Für dieses dasein hast du deine bestimmung gefunden.

wenn das fass der demut übergelaufen ist

bist du auf dem boden deiner welt angekommen.

mit tausend scharfen schwertern kämpft shiva

gegen den dämon der unwissenheit.

Er wird hinter dir stehen, wenn du hinaufsteigst.

dorthin woher du gekommen bist.



bischof bienenhonig erwiederte kein wort

denn es gab nichts mehr zu sagen in diesem augenblick.

wie ein katana pfiff sein krummstab durch die luft

voller vorfreude auf das große zerschnetzeln

von hunderttausend kohlhäuptern.

buddha butter aber ging in deckung unter dem tisch

und übernahm es, die frommen gedanken des bischofs hochzuladen für den monat

NOVEMBER

und er, der wahrhaft weise

betet unter dem tisch

sicher vor den umherfliegenden blumentöpfen

während die füllung der tür nach draussen zerkrachte

betet budhha butter:

oh shiva du großer zerstörer

lass den zorn des bishofs nicht verrauchen

und halte von ihm die erkenntnis fern,

dass der dämon der unwissenheit auch in ihm wohnt

lass ihn nicht am ende kämpfen

gegen sich selber.



Bischof bienenhonig november 2011:

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

wenn sie morden, rauben und plündern

Wenn sie ihre nachbarn zerfetzen und verbrennen,

und die gehirne ihrer kinder fressen...

Polizeihund 110:

es erschüttert mich immer wieder,

zu welchen grausamkeiten der feind fähig ist.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

...wenn sie morden, rauben und plündern

Wenn sie ihre nachbarn zerfetzen und verbrennen,

und die gehirne ihrer kinder fressen,

gebrauchen die menschen merkwürdige worte.

Sie behaupten dann

sie würden ihren brüdern zu hilfe eilen

ihnen fortschritt und kultur überbringen,

und die werte des richtigen gottes vermitteln.

Ich verstehe nicht,

warum sie nicht einfach sagen,

dass sie ihren instinkten folgen.

sie könnten doch stolz auf ihre handlungen sein,

und sich offen dazu bekennen,

denn was sie tun ist, wirklich sehr traditionell.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich versuche mir dieses verhalten damit zu erklären,

dass es ihnen peinlich ist,

an ihre einzelligen vorfahren erinnert zu werden.



der beamte des himmels assesor tschang spricht:

das wäre eine möglichkeit.

Doch sie erklärt nicht alles.

Die fähigkeit beim meucheln zu heucheln

könnte auch ein kennzeichen

der fortgeschrittenen evolution sein.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

dann wäre das heuchlerische verhalten der menschen

vollkommen natürlich.

Was stört dich daran?

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

obwohl es natürlich ist,

empfinde ich es als unangenehm.

das liegt daran, dass die mächtigen,

kein gespür für ästhetik haben.

ihre heucheleien

besitzen nicht die kleinste spur von eleganz.

Ihre lügen sind übelriechend und plump

wie die aufgeblasenen weißen turnschuhe, die gerade mode in sind.

Zudem sind ihre worte meist leicht zu durchschauen,

wie die schwindeleien kleiner kinder.

Nur sind sie längst nicht so hübsch.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

wenn es so ist,

würden sie doch gegen die natürliche ordnung verstoßen.

Die natürliche ordnung ist ästhetisch.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

möglicherweise ist meine wahrnehmung beschränkt,

so dass ich die schönheit des primitiven nicht bemerke.

In einer nächtliche großstadt

kann ein schillernder fladen kotze

zu einem ästhetischen erlebnis werden,

das uns zur erleuchtung führt.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

du kannst auch darauf ausrutschen.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

die wahrheit ist schön.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

ich gebe dir recht.

Doch unter den menschen ist diese ansicht nur wenig verbreitet.

Es erfordert großen mut, die schönheit des wirklichen zu erkennen.





herr w. frege (gartenzwerg a.d.):



meine heimatstadt

(von winfried frege)



wenn es mir im garten zu langweilig wird,

mache ich einen ausflug in meine heimatstadt.

Es ist eine weltstadt.

Mit der straßenbahn fahre ich im kreis um den alten stadtkern.

Ich muss zweimal umsteigen

und die fahrt dauert 23 minuten.

es kommen dabei aus dem lautsprecher durchsagen

in drei verschiedenen weltsprachen.

Das ist notwendig,

damit sich die ausländer in der city nicht verlaufen

und es vermittelt nebenbei ein tolles internationales flair.

In der innenstadt sind die meisten leute

nach der neuesten mode gekleidet.

Fast alle tragen vornehmes beige,

manche auch elegantes grau, in verschiedenen schattierungen

Das sind die geschäftsleute, tolle hechte, sage ich Ihnen,

die tun was für die kultur und den fortschritt,

denn sie sind die elite

und machen unsere stadt kapitalstark.

Alle dreißig meter steht eine ordnungshüterin mit einem schreibblock.

Ihr anblick beruhigt mich,

denn diese mütterlichen frauen sorgen dafür,

dass meine stadt noch sicherer wird.

terroristen haben hier keine chance.

Jedes mal, wenn ich in der stadt bin, besuche ich die kirche,

in der die große friedliche revolution begann,

Die gewaltige umwälzung, die uns endlich die freiheit gebracht hat.

Das war ein sehr emotionales ereignis.

Ich weine noch heute manchmal, wenn ich daran denke,

wie wir alle unser leben riskiert haben, für die demokratie.

Gott sei dank ist niemandem etwas passiert.

Jetzt stehen überall prächtige kaufhäuser,

als belohnung für unseren revolutionären mut.

In einem der kaufhäuser, gibt es im keller einen springbrunnen.

Alle 15 minuten wird hier beethoven gespielt,

und die fontainen werden voll aufgedreht.

Alle menschen stellen dann ihre einkaufstüten hin und klatschen begeistert,

denn Beethoven war ein freiheitskämpfer, wie die meisten von uns.

Eine sehenswürdigkeit ist das moderne kunstmuseum.

Es ist eine architektonische weltsensation

und für mich der höhepunkt meines spaziergangs.

Bemerkenswert ist die form dieses gebäudes.

Ein genialer architekt hat sie sich ausgedacht.

ich bin immer hin und weg, wenn ich dieses museum sehe.

Jetzt wage ich es kaum auszusprechen,

was für eine form das ist,

es ist: - ein würfel!

Jawohl – ein riesiges kunstwerk aus glas und beton in würfelform.

Manchmal setze ich mich ins restaurant diese museums

und schlürfe einen maschinenkafee.

Ich gieße zweimal milch dazu, damit der kaffe meine lieblingsfarbe bekommt.

wenn ich die leute um mich herum ansehe,

spüre ich – es sind alles meine verwandten.

Alle menschen sind brüder.

Fast hätte ich vergessen, den bahnhof zu erwähnen.

Ich habe gehört,

dass es der größte und schönste bahnhof europas ist.

Aber ich habe ihn noch nicht besucht,

weil dort oft koffer mit sprengstoff abgestellt werden.

Erst wenn alles wirklich ganz sicher ist,

werde ich dort mal einen cheeseburger essen.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

nestbeschmutzer.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

herr frege liebt seine heimatstadt so wie sie wirklich ist.

Das ist eine bewundernswerte leistung.

Er beweist treue, gemeinschaftssinn und wahren patriotismus.

eigenschaften von denen du wahrscheinlich noch nie etwas gehört hast,

mein lieber oberinspektor fang.

Polizeihund 110: ...jawohl.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

die eigenschaften von denen du sprichst

haben gefährliche nebenwirkungen.

Sie können ihre besitzer

in die geistige umnachtung führen.



der beamte des himmels assesor tschang spricht:

Brennspiritus zu trinken -

das überleben nur leute ohne festen wohnsitz.





Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

.

Warum können sich die gelehrten nicht einigen,

über die wahre natur des universums.

Sie wissen doch,

dass in der unendlichkeit

alles gedachte irgendwo existiert.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

sie wissen es.

Doch sie wissen auch,

dass die zahl der frauen begrenzt ist.

Von diesen frauen sind nur wenige naturblond.

nicht alle der naturblonden frauen

bevorzugen signalrote pullover.

von den naturblonden frauen,

die signalroterote pullover bevorzugen

besitzen nur einzelne

pullover mit goldenen knöpfen.



der beamte des himmels assesor tschang spricht:

du scheinst die menschen nicht besonders zu mögen.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich liebe und bewundere die menschen.

Sie besitzen fähigkeiten, über die ich nicht verfüge.

Zum beispiel können sie großartig lügen und intrigieren.

Die meisten von ihnen sind egoisten.

Und doch können sie einem einzigen wesen

ihre ungeteilte liebe schenken.

Sie vermögen recht zu behalten,

auch wenn sie im unrecht sind.

Alle diese künste beherrsche ich nicht.

wäre ich einer von ihnen,

könnte ich sie erlernen.

Es ist mein größter wunsch ein mensch zu sein.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

lege deine flügel ab

und behalte nur eins deiner herzen.

verzichte auf die unsterblichkeit.

Und schon bist du ein mensch.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

wie soll ich

von einer welt in eine andere gelangen,

ohne meine flügel?

Was wird aus meinen liebschaften,

wenn ich nur noch ein herz besitze?

Was wird aus meinen gedanken,

wenn ich sterbe?

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

du bist den menschen ähnlicher als du glaubst.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich habe gehört,

dass die menschen auf eine singularität des wissens zusteuern.

das wird ihre welt revolutionieren.

der beamte des himmels assesor tschang spricht:

das wissen wird wertlos,

weil seine menge unermesslich sein wird.

die unwissenheit ist dann ein kostbares gut.

Die wenigen verbliebenen dummköpfe

werden vergöttert

und ihre exkremente werden mit gold aufgewogen.

Diese große zeit wird kommen.

Es gibt anzeichen dafür,

dass sie bereits heraufdämmert.



herr frege (gartenzwerg a.d.)

wenn alle fußgänger helme tragen würden

wäre die welt sicherer.

Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

hahaha!



Polizeihund 110:

das ist nicht lächerlich.

die helmpflicht für fußgänger

ist ernsthaft in erwägung zu ziehen.



Der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

warum bin ich hier........

Polizeihund 110:

das wissen sie doch.



weiter

zurück