zurück


bischof bienenhonig spricht:

Meine geistlichen übungen

sind hier und heute zu ende.


buddha butter fällt

durch sieben silberne hemisphären

abwärts zur erde.

im sessel

landet der entsetzte

vor bischof bienenhonig.

ungern kehrt der weise zurück

aus dem höchsten der himmel

sein guter rat

kommt daher häufig zu spät.


und buddha butter redet

um zu retten was zu retten ist

und er spricht:

hast du nicht der dummheit den dshihad erklärt

bischof bienenhonig ?

gebraucht wird dein heiliger zorn.

Denk an die

die über das lachen

worüber du weinst

und die weinen über das

worüber du lachst.

Denk an die

die weder weinen noch lachen,

die ahnungslosen lebenden toten die nicht wissen,

dass sie längst gestorben sind

denk an die

die den armeen dienen

und glauben damit der freiheit zu nützen

Denk an die

die fussballstadien mit gebrüll erfüllen

und einander verprügeln

denk an die

die glauben zu wissen

was falsch und was richtig ist

denk an die

verfetteten und die ausgemergelten

denk an die

die reich sind und denk an die schönen

denk an das

unermessliche heer der trägen und dummen

das angeführt von den wahnsinnigen

die welt überflutet


bischof bienenhonig wird rot vor zorn im gesicht

heiß wird er wie ein eiserner ofen

doch spricht er kein wort.


Nochmals redet buddha butter zu bischof bienenhonig:

hast du nicht vor dem spiegel geübt stundenlang

um die richtige grimasse zu finden

die wahrheit dorthin zu tragen

wo sie fehlt ?

bring sie nach oben.

dorthin wo sich die irren im kreis drehen.

tu deine pflicht und sei kardinal.


Blass wird bischof bienenhonig

bei diesem gedanken

kalt wird er wie ein schneemann

doch er antwortet nicht.


da begreift buddha butter, dass der entschluss des bischofs

nicht mehr zu ändern ist und er sagt:

was ist der grund aus dem du deine geistlichen übungen aufgibst ?

Mit näpfchen voller fett ist der erdball gepflastert

gerade in sieben davon hast du deinen fuß gesetzt

hast du keine freude mehr daran

teppichböden zu verderben?


ein lächeln belebt das gesicht

bischofs bienenhonigs

bei dieser angenehmen vorstellung

und er sagt:

mein lieber buddha butter

ich selbst werde ich bleiben

doch nur das unvollendete

vermag etwas zu ändern.

Das ist der grund

aus dem ich meine geistlichen übungen abbreche

vor der zeit


buddha butter war platt, als er diese worte hörte.

und so glich er für einen augenblick

eher einem butt als einem buddha

Unsägliches dachte er

daher bleiben seine gedanken geheim.

Doch wenigstens kann ich erzählen

dass er

die frommem gedanken des bischofs hochlud

für den monat JANUAR

Und es war dies

das letzte mal.



bischof bienenhonig januar 2012:



der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

wer zu spät kam

kommt zu früh.



der beamte des himmels assessor tschang spricht:

wie kommt es,

dass du dich entschlossen hast

ein unsterblicher zu sein ?


der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich habe furcht den fluss zu überqueren.

siebenundzwanzig frauen stehen am anderen ufer

und erwarten meine ankunft.


der beamte des himmels assessor tschang spricht:

das ist doch ein grund zur freude mein lieber fang.

der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

Diese siebenundzwanzig frauen schwenken

nudelhölzer, bratpfannen und gabeln

ich höre ihr zorniges geschrei

schon aus mehreren kilometern entfernung


der beamte des himmels assessor tschang spricht:

wenn du sie einzeln ansprichst,

wirst du beschwichtigen können.


der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich habe mir leider keinen einzigen ihrer namen gemerkt.


der beamte des himmels assessor tschang spricht:

in diesem fall bleibt dir tatsächlich keine andere wahl

als die unsterblichkeit.


polizeihund 110:

er ist ein angeber, aber er ist süß.

ich möchte ihn gern in stücke reißen.


herr frege, gartenzwerg a.d.:

Wie kann man den namen einer frau vergessen.

meine frau heißt seit siebenundvierzig jahren frau frege.




der beamte des himmels assessor tschang spricht:

Wenn einer behauptet,

dass eins und eins zwei sind

nur weil er an die autorität eines professors glaubt,

ist er bereit zu lügen.

Wenn er es selbst entdeckt hat,

ist es seine wahrheit.

Wenn er praktisch veranlagt ist

wird er sich der autorität des professors bedienen

um seine erkenntnis zu verbreiten

und daraus nutzen zu ziehen.

Trotzdem denke ich

dass die wahrheit darunter leidet

in dieser form verbreitet zu werden

denn sie verliert die fähigkeit

der wandelbarkeit und der wiedergeburt.



der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

das brot muss sich fürchten

nicht das mehl.

die größte furcht jedoch

hat die torte.

Der beamte des himmels assessor tschang spricht:

wieso ?

für eine torte besteht der sinn des lebens darin

gegessen zu werden.

der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

nicht für jede torte.

wenn es sich beim verzehr herausstellen sollte,

dass sie nur aus lebensmittelfarbstoff perlleim und stärke besteht

wäre das eine gewaltige schande für sie.

Daher begehen viele torten frühzeitig selbstmord

durch dehydration.


Der beamte des himmels assessor tschang spricht:

für torten ist es sinnvoll

daran zu arbeiten

sich selbst zu erkennen

um dann zu entscheiden,

ob sie sich werfen lassen

oder zur hochzeit gehen.

Beides bedeutet das glückliche ende

eines erfüllten daseins.

der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

moderne torten bestehen aus so vielen ingredenzien,

dass es ihnen nicht mehr möglich ist,

eine aussage über ihren inhalt zu treffen.

Sie müssen mit dem risiko leben

sich falsch zu entscheiden.

Viele lassen sich deshalb einfach einfrieren

Und versuchen so die ewige jugend zu erlangen.

herr frege, gartenzwerg a.d.:

was für einen quatsch die beiden erzählen. das wollen beamte sein.

Polizeihund 110:

vor allem sind sie frauenfeinlich.

torten sind eindeutig weibliche wesen.

der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

nein.

Der beamte des himmels assessor tschang spricht:

die weisen worte, die du anfangs sagtest

sind vollig aus dem ruder gelaufen.

Lebensmittel sind ein schlechtes beispiel

für die unvergänglichkeit der ursubstanz.



Der beamte des himmels assessor tschang spricht:

hoch über mir schwebt die erde

und in der tiefe liegt der himmel.

herr frege, gartenzwerg a.d.:

das kann nicht sein. es würde sonst kartoffeln regnen.



Polizeihund 110:

fang und tschang

die geistlichen übungen des bischofs bienenhonig

sind beendet.

lösen sie umgehend ihre versammlung auf !

Der beamte des himmels assessor tschang spricht:

das ist leider nicht möglich,

ungleiche paare bleiben miteinander verknüpft.

herr frege, gartenzwerg a.d.:

liebe ist anarchie.

der beamte des himmels oberinspektor fang spricht:

ich habe ein fünkchen hoffnung...



zurück